Utes Reiseblog

Archiv für: März 2005

31.03.05

Permalink 21:01:14, von Ute, 325 Wörter, 61 Ansichten   German (DE)

gruss aus der sonne

hurra, wir sind in rio! unser gepaeck allerdings nicht...
was fuer ein start - british airways hat es in london vergessen und wir warten seit gestern morgen...und warten und warten. ich hatte noch nicht mal was kurzes zum anziehen im gepaeck - keine schoene situation bei 28 grad um 8h morgens (krissi sei dank, sie hatte gleich zwei bikinis im handgepaeck´, so dass wir gestern nachmittag noch schwimmen konnten ;)!
eine kleine entschaedigung von der fluggesellschaft (umgerechnet ca. 60 euro) verhalf uns dafuer zu ein paar kurzen hosen...

unabhaengig davon ist rio ein hit! viele kleine laeden, viel sonne, meer und nette menschen. ein riesen vorteil ist fuer uns, dass mein cousin hier seit 13 jahren lebt und wir uns jetzt schon bestens in copacabana zurecht finden.
waren heute auf dem corcovado und haben uns von der christusstatue aus einen blick auf die stadt gegoennt. eine kleine eisenbahn faehrt durch dschungelartige verhaeltnisse an grossen gelben schmetterlingen und ekelerregend grossen spinnennetzen vorbei hoch zu dem steinernen beschuetzer der stadt.

in den hausern ist es ohne ventilator unertraeglich, die luftfeuchtigkeit ist sehr hoch, gluecklicherweise haben wir in unserem zwoelfbettzimmer gleich zwei davon. krissi und ich teilen derzeit die vier drei-etagen-betten mit zwei kanadiern, zwei schwedinnen, einem neuseelaender, einer finnin und zwei mexikanern (verrechnet, aber egal), in jedem fall ist es witzig und mein englisch ist bereits wieder fliessend.

kaum zu glauben, dass in dieser stadt rund 11 millionen menschen leben, davon 1,5 in favelas, die sie einfach auf die huegel der stadt bauen. die haeuser sind einfach und erwecken meist den anschein, garnicht fertig gebaut worden zu sein. in jedem fall lassen sie die vielen knallgruenen baeume der stadt verschwinden (von denen es wirklich exorbitant viele gibt)...

dennoch versprueht die stadt einen unglaublichen charme, der uns beide gleich gepackt hat.

alòs, muss jetzt runter zur rezeption, in der hoffnung, dass unser gepaeck jetzt da ist, man hat uns versprochen, es bis 16 h herzubringen.
in diesem sinne gruesst
ute auf dem weg ins ungewisse...